Die Mondscheingasse

ZWEIG, Stefan (2018): Die Mondscheingasse. 2018.

Abstract

ZWEIG, Stefan: „Die Mondscheingasse“, in „Gesammelte Werke“, Köln 2014, Seite 133-143
Der Autor ist auf der Durchreise in einer Stadt am Meer, wo er mit dem Schiff angekommen war und auf seinen Zug in die Heimat warten musste. Am Abend streunt er durch den Ort und hört eine Frau ein deutsches Lied singen. Er geht dem nach und trifft auf eine Prostituierte in einer Bar. Letztlich stellt sich heraus, dass sie ihrem Mann davongelaufen ist und er will sie wieder heimholen. Sie behandelt ihn verächtlich. Der Autor hat Mitleid mit ihm. Als dieser das merkt bittet er um Hilfe und Vermittlung, sonst würde er seine Frau umbringen. Zweig wendet sich ab und reist weiter, obwohl er den Ehemann mit einem Messer in die Bar gehen sieht.

    BibTeX (Download)

    @book{ZWEIG2018,
    title = {Die Mondscheingasse},
    author = {ZWEIG, Stefan},
    year  = {2018},
    date = {2018-02-09},
    abstract = {ZWEIG, Stefan: „Die Mondscheingasse“, in „Gesammelte Werke“, Köln 2014, Seite 133-143
    Der Autor ist auf der Durchreise in einer Stadt am Meer, wo er mit dem Schiff angekommen war und auf seinen Zug in die Heimat warten musste. Am Abend streunt er durch den Ort und hört eine Frau ein deutsches Lied singen. Er geht dem nach und trifft auf eine Prostituierte in einer Bar. Letztlich stellt sich heraus, dass sie ihrem Mann davongelaufen ist und er will sie wieder heimholen. Sie behandelt ihn verächtlich. Der Autor hat Mitleid mit ihm. Als dieser das merkt bittet er um Hilfe und Vermittlung, sonst würde er seine Frau umbringen. Zweig wendet sich ab und reist weiter, obwohl er den Ehemann mit einem Messer in die Bar gehen sieht.
    },
    keywords = {Ehefrau, Ehestreit, Prostitution},
    pubstate = {published},
    tppubtype = {book}
    }