Matildas Erfindungen

PLUHAR, Erika: Er. 2016.

Abstract

PLUHAR, Erika: „Er“, Sankt Pölten – Salzburg 2008
Großartig wie Erika Pluhar als Frau die Charakteristik eines Mannes beschreibt. Für einen Mann als Leser sehr berührend, weil sie immer wieder ins Schwarze trifft.
Ein Mann und eine Frau treffen aufeinander. Beide haben Leukämie. Das verbindet sie. Letztlich stellt sich aber heraus, dass es bei ihm nur eine Verwechslung war. Die Verbindung bleibt und wie es weiter geht lässt die Autorin offen.
Wunderschön geschrieben. Sie war eben nicht nur eine gute Schauspielerin, sondern sie ist auch eine sehr gute Schriftstellerin. Wir Leser sollten das akzeptieren und nicht immer hinter den Texten die Schauspielerin sehen.

    BibTeX (Download)

    @book{PLUHAR2016b,
    title = {Er},
    author = {PLUHAR, Erika},
    year  = {2016},
    date = {2016-06-05},
    abstract = {PLUHAR, Erika: „Er“, Sankt Pölten – Salzburg 2008
    Großartig wie Erika Pluhar als Frau die Charakteristik eines Mannes beschreibt. Für einen Mann als Leser sehr berührend, weil sie immer wieder ins Schwarze trifft.
    Ein Mann und eine Frau treffen aufeinander. Beide haben Leukämie. Das verbindet sie. Letztlich stellt sich aber heraus, dass es bei ihm nur eine Verwechslung war. Die Verbindung bleibt und wie es weiter geht lässt die Autorin offen.
    Wunderschön geschrieben. Sie war eben nicht nur eine gute Schauspielerin, sondern sie ist auch eine sehr gute Schriftstellerin. Wir Leser sollten das akzeptieren und nicht immer hinter den Texten die Schauspielerin sehen.
    },
    keywords = {Krankheitsbewältigung, Mann, Verhältnis},
    pubstate = {published},
    tppubtype = {book}
    }